Aktuell
Die aktuellen Nachrichten vom Joomla!-Team

Erlebnispädagogik 8


 

 
BarmerCup Finalrunde PDF Drucken E-Mail

Barmer Cup 2013 - Starkregen und starke Leistung

- HSI gewinnt 4. Platz von 80 gemeldeten Mannschaften -

Hohes Niveau  / Osnabrück-Gretesch

Donnerstag, 08.00 Uhr – Ein schöner Tag?

Ohne Regen jedenfalls fanden sich die Spieler der 10 Mannschaften dieses Finales um den Barmer Cup 2013 am Schulzentrum Sonnenhügel ein. Alles was Rang und Namen (U 17) im Einzugsgebiet von Fürstenau bis Melle und Hagen a.T.W. hatte, wärmte sich auf den noch leicht feuchten Plätzen auf – ein erstes abchecken der Kontrahenten.

Punkt 09.00 Uhr war es dann soweit. Die Realschule Wallenhorst stand als erster Herausforderer der HSI fest. Die Teamaufstellung wurde aus der Vorrunde übernommen - und das zahlte sich aus. Obwohl sich beide Mannschaften nichts schenkten, war es Samuel, der bereits in der 5. Minute durch die gegnerische Verteidigung in den Strafraum gelangte und erfolgreich abschloss. Bedient wurde er von einem offensiv spieleneden Lorenzo. Obwohl leichte Schwächen im Mittelfeld zu erkennen waren, blieb die Bude von Valentin sauber – Endstand 1:0.

Die IGS Fürstenau ließ sich nur schwer einschätzen. Diszipliniertes Spielen und eine taktisch gut aufgestellte Mannschaft ermöglichten zwei frühe Treffer der HSI. Überlegen herausgespielte Treffer durch Özgür (3. Minute) und Muharrem (8. Minute) - in Kombination mit den sehr offensiv ausgerichten Flügelspielern Ali O. und Tijan – waren der Lohn der harten Arbeit auf dem mittlerweile tiefen und aufgeweichten Boden. Offensive hat aber auch ihren Preis – ein Konter der Fürstenauer durch ein zu langsames Umschalten der HSI ging bei Valentin ins Netz. Endstand 2:1.

 

Härteste Herausforderer waren die Titelverteidiger „Gymnasium Bad Iburg“ im dritten Spiel. Mittlerweile eingesetzter Dauerregen verlangte beiden Mannschaften alles ab. Ein unruhiges Spiel mit zahlreichen Ballverlusten prägte das Geschehen. Aus einem Tumult im Mittelfeld heraus gelang ein Pass der Iburger in die Spitze, und aus fünf  Metern hatte Valentin keine Chance (7. Minute) - Endstand 0:1.

 

Alles oder nichts – Gegen die Ursulaschule musste im letzten Gruppenspiel ein Sieg her um ins Halbfinale zu kommen. Starkregen erschwerte die Ballkontrolle und die Passgenauigkeit – unabsichtliche Fouls auf beiden Seiten. So wurde auch Samuel bereits in der 6. Spielminute zu Fall gebracht und musste ausgewechselt werden. Es war ein äußerst körperbetontes Spiel. Nur wenige Szenen waren wirklich sehenswert. So erschien Muharrem gänzlich unbedrängt vor der Bude der Ursulaschule und wollte das Leder über den herausstürmenden Torwart lupfen – tolle Idee, nur verfehlte er um Haaresbreite. Für beide Mannschaften zählte nur ein „3er“. In der 10. Spielminute war es dann Ali O. (in der Aufstellung vom linken zum rechten Flügel gewechselt) der nach einer traumhaften Kombination mit Nico und Özgür drei Gegenspieler stehen ließ und vom 16er mit starkem linken Fuß hervorragend abschloss…

…linker Winkel – Tor – Enstand 1:0 – HALBFINALE.

 

Nach mittlerweile über drei Stunden an dem kühlen und sehr regnerischen Vormittag mussten die Spieler der HSI durchnässt und durchfroren gegen das Graf Stauffenberg Gymnasium antreten. Ein sehr früher Treffer des GSG in der 2. Minute leitete eine unangenehme Partie ein, in der sich die tapfer kämpfenden Spieler der HSI im Starkregen der GSG geschlagen geben musste. Zumal die Defensive um Miguel, Leandro und Artim zusehends alleine hinten stand, In der kurzen Spielzeit wurde im Laufe des Spieles alles nach vorne gebracht – man lief dem frühen Gegentreffer hinterher. Die offensichtlich körperliche Überlegenheit der Gymnasiasten besiegelte schließlich das 0:4.

Das Elfmeterschießen gegen das Gymnasium Bad Iburg um Platz 3 ging unglücklich mit 6:7 verloren. Rutschiger Boden, rutschiger Ball … aber stabile Leistung im gesamten Turnierverlauf!


„Hut ab“ vor der grandiosen Leistung der Fußballmannschaft der Hauptschule Innenstadt!

Platz 4 von 80 gemeldeten Mannschaften

beim renommierten Barmer Cup 2013. Wir freuen uns darauf,

mit dem Team zum Mannschaftsessen zu gehen!

Und als besonderer Leckerbissen…

SITZPLATZKARTEN für das Heimspiel des VFL Osnabrück in der letzten Oktoberwoche!


 

 
Bundesjugendspiele 2013

Bei herrlichstem Wetter kämpften unsere Athleten auf der Illoshöhe und waren recht erfolgreich!


 

 
Barmer Cup 2013

HSI - AKTUELL

TEAMGEIST – MORAL – ZWEIKAMPFSTÄRKE

Barmer-Cup 2013 - HSI gewinnt die Vorrunde in Gretesch

HOCH VERDIENT / Osnabrück-Gretesch

Gleich im ersten Spiel wurde klar – die Fußballer der HSI wollen mehr!

Mit Teamgeist und hervorragendem Zweikampfverhalten wurde das Team der HSI gegen das LBZH mit einem 1:0 belohnt – auch sicherlich ein Ergebnis der Mannschaftssitzung vom Vortag. Und nach einer intensiven Besprechung des Spiels ging es in die zweite Partie gegen die Domschule. Und das trug Früchte! Nach einem zwischenzeitlichen 1:1 rollte der Ball konsequent in Richtung Domschule und fand noch 2 mal sein Ziel - Endstand 3:1.

 

Oben links: Nico/Leandro/Lorenzo/Özgür/Ali O./Alican, Mitte: Mergim/Artim/Tijan/Muharrem/Samuel/Tor: Valentin

Nur einmal musste Valentin an diesem Tag hinter sich greifen und seine Bude säubern, weil ihm der Ball nach einem harten Schuss aus 10 Metern über die Hände rutschte. Gestärktes Selbstvertrauen, Moral und tolle Zweikämpfe gab es im Duell mit der Erich-Maria-Remarque Realschule zu sehen. 3 Treffer von einem quirligen Muharrem und ein Treffer vom kraftvoll spielenden Özgür besiegelten das 4:0 für die HSI. Und es war noch viel mehr drin.

Denn das Mittelfeld um Ali O., Lorenzo und Samuel drückte durch geschicktes Tempospiel permanent nach vorne und bediente die Sturmspitzen.

Nach einer phantastischen Flanke von links außen durch Ali O. in den 16er hätte Özgür nur einnicken müssen, nachdem dieser sich von seinem Abwehrspieler gelöst hatte – aber die Sonne machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Hinten wurde nichts zugelassen, so dass die 0 stehen blieb. Artim hatte seine Mannschaftskollegen hervorragend organisiert und kluge Akzente nach vorne gesetzt.

So sehen Sieger aus!

 

 

Das alles entscheidende Spiel gegen die Wittekind Realschule sollte eine große Herausforderung sein – zumal die Spieler bereits 3 Spiele und 60 Minuten Soccer in den Beinen hatten. Denn auch die Wittekind Realschule konnte bis dahin durch überzeugende Spiele punkten und war der direkte Konkurrent um den Gruppensieg! Spielerisch haben sich beide Mannschaften absolut nichts geschenkt! Hohes Tempo, aggressives aber faires Zweikampfverhalten und Pressing auf beiden Seiten verlangten den Spielern alles ab.

Ein verschenkter Strafstoß durch Samuel in der 5.Min. hätte die frühe Führung für die HSI bedeuten können. So auch ein knallharter Pfostentreffer auf der anderen Seite durch ein toll herausggespieltes Überzahlspiel – Valentin war hier im Tor schon längst geschlagen. Der Defensive mit Mergim, Leandro, Artim und Nico wurde alles abverlangt. Zahlreiche Angriffe der Wittekind Realschule konnten abgeblockt werden. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts … und so sollte es am Ende beim 0:0 bleiben.

Mit 3 Siegen, einem Unentschieden und einem Torverhältnis von 8:1 kann eins gesagt werden …HOCH VERDIENT!

MD

----------------------DIE FINALRUNDE WARTET------------------------


 

 
Stapelfeld 2013

Im Juli sind einige Schüler aus den 9. Klassen zu einem Bewerberseminar nach Stapelfeld bei Cloppenburg gefahren. Zwei Tage intensiver Vorbereitung auf das Bewerbungsverfahren sollten den Schüler beim anstehenden Übergang in die Berufsausbildung helfen.


 

 
«StartZurück11121314151617181920WeiterEnde»

Seite 15 von 22